Maibock (BIO)

Der Frühling kommt und mit ihm der Maibock

Woher kommt eigentlich der Name Bockbier?

1614 wurde der Braumeister Elias Pichler von Einbeck an das Hofbräuhaus abgeworben und braute fortan sein Ainpöckisch Bier. 

In der Münchner Mundart wurde von „Einbeck“ später „ainpöckisch“ und im Lauf der Zeit schließlich die Bezeichnung „Bockbier". 

Das im Mittelalter in der ehemaligen Hansestadt Einbeck gebraute Bier galt als Luxusware.
Zwecks Haltbarkeit wurde es ungewöhnlich stark eingebraut. 

Der Maibock von Max & Malz ist ein untergäriges, helles Bockbier mit 17,5° Stammwürze und 6,0% Vol. Alkohol

Erfrischend und jung im Geschmack, lässt er sich trinken wie flüssige Seide (und setzt einem danach die Hörner auf)

Prost!

Abholtag: Freitag, 26.04.2024 (wöchentlich)
Hersteller: Max und Malz Privatbrauerei
2,60 €
+ 0,09 € Pfand
0,43 €
Anzahl
Einheit: 330 mL

Diese Seite verwendet Cookies

Die genaue Verwendung der Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.